Real-time forecasts Optimization Concerning timetable Information of public Transport

Der heutige ÖPNV gerät durch Diskussionen zum Thema Klima­schutz immer weiter in den Fokus der Betrachtung. Aber nicht nur von Seiten der Politik stehen die Unternehmer unter Beobachtung, auch Aspekte wie Pünktlichkeit, Sicherheit und Zuverlässigkeit müssen durch die Busunternehmer beachtet werden.


Wir wollen ein Informations­management­systen entwickeln, um die Entscheidungen des Bus­unternehmers zu unterstützen.

ÖPNV muss attraktiver werden!

Busunternehmer stehen immer mehr im Fokus
 
Der Klimawandel ist zurzeit das brandaktuelle Thema in der Gesellschaft und lässt den öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) immer mehr in den Fokus rücken. So ist neben der Reduzierung des Individualverkehrs, vor allem die Verlagerung der Mobilität hin zu umweltfreundlichen Verkehrsträgern wie dem Öffentlichen Personennahverkehr, eine wesentliche Klimaschutzmaßnahme. So können Busunternehmen zukünftig durch ihre Dienstleistungen nicht nur für bestmögliche Mobilität sorgen, sondern bieten für jeden Einzelnen eine wirkungsvolle Möglichkeit, seine persönliche CO2-Bilanz zu verbessern. Um unsere Umwelt zukünftig mehr zu schützen, muss also der öffentliche Personennahverkehr weiter an Attraktivität zunehmen und bedarf einiger Optimierungen in den verschiedensten Bereichen.
 

Was einen attraktiven ÖPNV ausmacht 
 
Die Attraktivität des ÖPNV ist nicht allein eine Frage des Tarifs, vor allem geht es um ein gutes Angebot: Gerade Aspekte wie Pünktlichkeit, Zuverlässigkeit und Sicherheit sollten für Busunternehmen immer mehr in den Fokus rücken, um die Transportmöglichkeiten ansprechender zu gestalten und so mehr Fahrgäste in Bus und Bahn zu befördern. Daraus könnte sich nicht nur ein größerer Profit für die Busunternehmen ergeben, sondern auch der Individualverkehr reduziert werden, der einen maßgeblichen Anteil am Klimawandel hat. Unsere Mission ist daher, die Entwicklung einer Informationsplattform für Unternehmer im ÖPNV-Sektor, um bei branchenspezifischen Entscheidungen zu unterstützen und so der neugesetzten Rolle des ÖPNV gerecht zu werden.

 

Daten, die für sich sprechen!

0
Fahrplandatensätze
0
Haltestellenankünfte
0
Buspositionsdaten

Um später aussagekräftige Modelle zu Verspätungen erstellen zu können, sind große Datenmengen nötig. Dies wird oft als “Big Data” bezeichnet. Mit unseren über 190 Millionen Datensätzen über Buspositionen, Zeit und Ort zu über 18 Millionen Ankünften an Haltestellen aus den letzten zwei Jahren sind wir dort gut ausgestattet und haben beste Vorraussetzungen, um aussagekräftige Modelle zu erstellen und Datenanalysen anzufertigen.

hong-kong-cropped